Scheiterhaufen

Ein Gedicht von Greta Hennen
So mancher Mensch wird stets nach oben streben,
versucht sich immerzu an neuen Dingen
Es zieht sich häufig durch sein ganzes Leben
dass ihm nicht alle Dinge gleich gelingen

Es fällt ihm schwer die Sammlung zu verwalten
Zu hoch die letzten Stufen seiner Leitern
So viele Körbe hat er schon erhalten
Und auf ein Neues quält ihn dieses Scheitern

Soll er denn immer mit dem Schicksal raufen?
Lässt was geschehen seiner Wege laufen.
Steigt auf sein Ross und schaut nicht mehr zurück

Glaubt dran, sein Scheitern gibt dem Feuer Nahrung
Das hellste Leuchten bringt erst die Erfahrung
Aus dieser Asche steigt dann oft das Glück


© Greta Hennen

Informationen zum Gedicht: Scheiterhaufen

493 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
12.10.2017
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Greta Hennen) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige