Satanas

Ein Gedicht von Torsten Hildebrand
Dreimal schwarzes Suppenhuhn!
Was gilt's in den Topf zu tun?
Storchenschnabel, Froschgedärm;
dass es brodelt, voller Lärm.

Und am Himmel das Gewölk,
sieht ganz schwarz und düster aus.
Wenn ich jetzt noch Spinnlein melk',
kommt aus Topf, ein Kindlein raus.

Kindlein hell, mit Ziegenfell!
Mit zwei Hörnern und 'nem Schweif.
Mit 'nem Stimmlein, pfeifend grell.
Krallenfüße, von dem Greif.

Das ist Baby Satanas!
Was Chaos bringt und Spass.

Informationen zum Gedicht: Satanas

2.008 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
15.10.2011
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Torsten Hildebrand) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige