Pfeif auf das Alter..ALTER....

Ein Gedicht von Franz Jarek
Ob sechzehn,
oder sechzig,
das ist sowas von egal,
das Schicksal wirds schon richten.
Im Herzen bleibst du immer jung,
so jung wie damals mal.
Spiel mit sechzig mal den Rocker.
Steckt euch Blumen in das Haar.
Sollte das nicht gehen,
klebt sie einfach an.
Denkt an alte Zeiten,
als jung wir damals warn.
Vergesst nicht auch zu Leben.
Wenn Knochen schwer wie Blei.
Die Sonne unseres Lebens,
gen Westen sich stark neigt.
So wolln wir nicht vergessen,
der Jugend ihre Zeit.
Und wenn die Enkel sagen,
der OPA(OMA)der das spinnt,
vor sechzig Jahren,
war er auch ein Kind.
Lasst euch nicht unterkriegen.
Macht ruhig mal ein drauf.
Was andere Leute sagen,
pfeift einfach mal darauf.
Was nützt das ganze Alter,
wenn Lachen kannst du nicht.
Gehst dann in deinen Keller,
und verziehst vor Wut du dein Gesicht.
f.j.01.10.2014

Informationen zum Gedicht: Pfeif auf das Alter..ALTER....

11.932 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
1
01.10.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige