Nur ein Hauch von Zauber.!

Ein Gedicht von Konstanze Landmann
Mein geliebter Deine Lippen
kann ich nicht auf die
meinen spüren,
doch schließe ich meine Augen
erscheint es mir als würdest du mich
zärtlich Küssen..

Auch kann ich deine Augen
nicht sehen,
Doch so spüre ich Deine Blicke ,
die auf mich ruhen.!

Auch kann ich Deine Hände
nicht fühlen,
doch spüre ich
Deine zärtlichen Berührungen.
Doch all das wird nicht geschehen.

Was mir nur bleibt ist mein
Traum von unserer Zweisamkeit.

Was würde geben meinen Traum mit dir
Zu leben.!

Diese Zeilen schrieb ich dir in Gedanken an
Dich.
Aber nur ein wager Traum....
von Konstanze. L
Verfasst am 20.06.2004

Informationen zum Gedicht: Nur ein Hauch von Zauber.!

21.921 mal gelesen
(8 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 1,6 von 5 Sternen)
1
02.05.2010
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige