Nicht wieder zu erkennen

Ein Gedicht von Heinz Säring
Omilein kam vom Friseur, -
der macht immer etwas her.
"Du siehst aus, das ist 'ne Schau,
nicht mehr wie 'ne alte Frau."

So spricht Ruth mit frohem Sinn,
ihre liebste Enkelin.
"O, das freut mich aber sehr.
Darauf jetzt ein Glas Likör!

Ja, wie find'st du mich nun dann?"
"Du siehst aus, wie'n alter Mann!"

Informationen zum Gedicht: Nicht wieder zu erkennen

1.914 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,3 von 5 Sternen)
-
14.11.2011
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige