Nach der Ruh

Ein Gedicht von Detlef Maischak
Erschrecke nicht
Nach deiner Ruh
Ein alt Gesicht
Es kam hinzu

Denn irgendwann
Da wacht man auf
Und sieht sich an
Die Zeit im Lauf

Wo ist sie hin
Die alte Zeit
Dein Leben verrinnt
Der Tod nicht weit

03.03.1999 Detlef Maischak

Informationen zum Gedicht: Nach der Ruh

2.909 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
18.02.2012
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Detlef Maischak) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige