Mut zum Rütteln

Ein Gedicht von Michael Jörchel
Wir stehen,
wie erstarrt,
vor verschlossenen Türen
und übersehen dabei die Offenen.

Doch manchmal
sollten wir uns auch die Mühe machen,
an manchen Türen zu rütteln.

Vieleicht sind sie ja nur angelehnt
oder die Scharniere sind etwas verrottet
weil wir diese Türen niemals beachtet haben.

Wir sollten auch das Risiko eingehen
durch nicht so perfekte
und glänzende Türen zu gehen.
Die, die nicht von allen genutzt werden,
weil die Menschen so damit beschäftigt sind
den Wegen und Normen der Masse zu folgen.

Aber oftmals ist gerade hinter diesen Türen,
genau der Ort
der für uns bestimmt ist

© Michael Jörchel

Informationen zum Gedicht: Mut zum Rütteln

104 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
04.02.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Michael Jörchel) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige