Meine Silvesterfeier

Ein Gedicht von Martinas Gedichte
Schon lange hab ich mich gefreut
endlich ist es nun soweit.
Hol meine Eintrittskarte raus
ja heut Abend geh ich aus.

Kaufte extra dafür Make up ein tolles Kleid neue Schuh
ein Hut gehört natürlich auch mit dazu.
Der Taillenformer sitzt perfekt
die Figur dadurch super gestreckt.

Dann geht es rein in das Lokal an das Buffet und mach paar mal den Teller richtig ordentlich voll.
Damit ich gut vertrage den Alkohol.

Das alte Jahr es ist nun aus
und alle laufen schnell hinaus.
Böller Raketen und sämtlicher Fimmel
erhellen dem Nachthimmel.

Oh wie hab ich mich erschreckt
in meinem Hut eine Rakete steckt.
Etwas stimmt nicht mit dem Asphalt
nein der Absatz vom Schuh ist abgeknallt.
Dabei hat sich der Taillenformer verdreht
zu Glück erreiche ich die Tür wo Damen WC dran steht.

Den Hut hab ich sofort vernichtet
alles Andere wieder hergerichtet.
Den zweiten Absatz abgedreht
damit die Party weiter geht.

Früh um vier war die Feier alle
und ich lande irgendwie in meiner Falle.
Doch vorher den Bettvorleger zusammengerollt
und einen Eimer hergeholt.

Am Nachmittag wache ich auf
was hab ich für einen Schädel drauf.
Kamillentee den koch ich mir
paar Schlaftabletten darin verrühr.
Esse trockenes Brot saure Gurken und Fisch
etwas Anderes bekommt mir nicht.

Ich stelle die Klingel ab und mein Telefon aus
damit keiner kommt zu mir nach Haus.
Mir wird jetzt so richtig klar
das neue Jahr beginnt für mich am zweiten Januar.

Informationen zum Gedicht: Meine Silvesterfeier

802 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
11.12.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Martinas Gedichte) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige