Mein wahrgewordener Traum

Ein Gedicht von Christian Penz
Der Wind streicht durch dein Haar
Dieser Anblick von dir zieht mich in den Bann
Die Sonne scheint herab und du
lächelst mich gleich strahlend an

Die Gefühle für dich, beschreiben kann ich sie hier kaum
Kannst du sie sehen
Und verstehen
Du bist mein wahrgewordener Traum

Deine Rehaugen, sehen mich an
Ich wünschte, du würdest sie nie wieder wegdrehn
Jeden Tag, jede Nacht möchte ich, dass sie mich ansehn

Deine Stimme erfüllt mich
Erfüllt mich mit Wärme und Geborgenheit
Zu aller Zeit
In Ewigkeit

Du bist ein wahrgewordener Traum
Aus dem ich nicht mehr erwachen will
Deine Augen, dein Lächeln, deine Stimme
Erzeugen in mir dieses starke Gefühl

Ich möchte mit dir in die Zukunft schauen
Und jeden Weg mit dir begehen
Ist der Weg steinig und auch schwer
Werde ich immer an deiner Seite stehen

Die Berührung deiner Haut
Ich habe noch nie etwas Seidigeres gespürt
Sie ist so warm und so zart
Wie die Frau, die sie mit sich herumführt

Dieser Duft von dir
Lässt jedes Parfüm vor Neid verwehen
Möchte mit dir gehen
Deiner Seite stehen

Du bist ein wahrgewordener Traum
Aus dem ich nicht mehr erwachen will
Deine Wärme, dein Duft, deine Haut
Erzeugen in mir dieses starke Gefühl

Ich möchte mit dir in die Zukunft schauen
Und jeden Weg mit dir begehen
Ist der Weg steinig und auch schwer
Werde ich immer an deiner Seite stehen

Informationen zum Gedicht: Mein wahrgewordener Traum

230 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
30.01.2020
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige