Liebe

Ein Gedicht von Kerstin Rachow
Zuviel Gefühl in meinem Bauch
Blicke die den Vögeln folgen
Leichtigkeit hebt mein Verlangen
Sehnsucht raubt mir die Vernunft
Halte mich und fange mich
Mache mich besinnungslos
Spiele mit mir Verführung
Liebe stillt meinen Übermut
Hungerstreik für Zärtlichkeiten
Tagträume voller uferloser Phantasien
Verantwortung weicht der Liebeslust
Bringe meine Seele zum Brennen
Fahre Achterbahn mit mir
Setze mich unter Strom
Zähme meine Wildheit
Zeige mir die Romantik
Bedingungslos vertrauen
Einfach fallen lassen
Wärmende Geborgenheit in meinen Armen

Informationen zum Gedicht: Liebe

186 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
26.12.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Kerstin Rachow) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige