Letzter Tag......

Ein Gedicht von Franz Jarek
Wenn ich eines Tages gehe.
Als verrückter,alter Clown,
der sich niemals beugen wollte,
der so bleiben wollte wie er war.

Oft versucht hat man es schon.
Oft ,der Spiegel mir vorgehalten;
doch genützt, nein hat es nicht,
ein altes Kind bin ich geblieben,
ein alter Clown und auch Verrückt.

Hebt auf mich die vollen Gläser.
Trinkt die Flaschen alle leer,
denn ein Irrer ist gegangen,
euch im Wege steht er nicht mehr.

Morgen schon bin ich vergessen.
Morgen schon bin ich nur Staub.
Danke allen die mich ertragen,
ich muss gehen.....Feiert noch.

f.j.18.10.2019

Informationen zum Gedicht: Letzter Tag......

324 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
1
18.10.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige