Klarheit

Ein Gedicht von Daniela Leiner
Täglich kommst du mich besuchen,
in Gedanken, im Traum, im Sein,
manchmal dringt ein Feuerball,
in die schöne Himmelssphäre ein.

Gefühle über mich bestimmen,
in mir brennt Schmerz lichterloh,
Herzen zueinander schwimmen,
Schmerz gezähmt, was bin ich froh.

Hab' Dank, du liebes Wesen,
bist nie weit fort, immer dar,
wir uns im Herzen immer lesen,
in der Ruhe wird so einiges klar.

Informationen zum Gedicht: Klarheit

357 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
16.10.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Daniela Leiner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige