Keiner hatte Schuld

Ein Gedicht von Waltraud Dechantsreiter
Keiner hatte Schuld,
es ist einfach passiert.
Die Seele hat nicht ewig Geduld,
wenn man den Halt zur Liebe verliert.

Wir sahen nicht das Warnsignal,
waren in unserem Ego verletzt,
alles war egal,
das Ende unserer Liebe fatal.

Jetzt lebt jeder für sich,
ist einsamer als zuvor
und immerzu frage ich mich,
warum fanden wir nicht, zu uns zurück.

Du sagst, keiner hatte Schuld,
doch fühle ich mich schuldig.
Habe ich zu schnell aufgegeben,
unser gemeinsames Leben?

Informationen zum Gedicht: Keiner hatte Schuld

55 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
05.10.2018
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige