JA zum Jetzt

Ein Gedicht von Anton Schlittmaier
Das Jahr, das ich das „gute“ nenn‘
In dem ich für das Leben brenn‘
Es kommt

Fünf Jahre später pulst Dein Traum
Du machst jetzt keinen Purzelbaum
Zu früh

Nun, dreißig Jahre sind vorbei
Du fühlst Dich jetzt so schwer wie Blei
Zu spät

Das wahre Leben, das blieb aus
So sagst Du nun tagein, tagaus
Ja, hätte ich


© ANTOSCH

Informationen zum Gedicht: JA zum Jetzt

59 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
03.02.2020
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige