In deinen Händen...

Ein Gedicht von Leander Suckfüll
In deinen Händen...

werde ich zur Leinwand
zum nackten Hintergrund
ein Bett dient uns als Staffelei

Du bist eine Malerin
die auf meinem Körper
ihre Farben mischt

Mit jedem Pinselstrich
ein neues Bild der Lust
mich fesselt und entrückt

In deinen Händen...

werde ich zu einem Instrument
gleich einer Violine
deren Saiten fest gespannt

Du bist eine Virtuosin
die mit ihrem sinnlichen Spiel
Töne der Verzückung mir entlockt

Mit jeder Berührung
ob sanft - ob fest
mein Verlangen nach dir wächst

In deinen Händen...

werde ich ein Blatt Papier
welches noch weiss und unberührt
nach deinen Phantasien sich verzehrt

Du bist eine Poetin
die mit spitzen Nägeln
ihre Wollust in die Haut mir ritzt

Ich nehm` sie dürstend auf
und geb´ sie wider
als Spiegel deiner Begierde

In deinen Händen...

erblüht die Sinnlichkeit
verschmelzen Traum und Wirklichkeit!

Informationen zum Gedicht: In deinen Händen...

16.956 mal gelesen
24.03.2008
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige