Im Advent

Ein Gedicht von Horst Rehmann
Was nur fällt den Menschen dieser Tage ein,
wenn sie das Lichtermeer in Straßen sehen,
sind sie berauscht vom hellen Kerzenschein,
oder bleiben sie nur sprachlos stehen ?

Vielleicht wird ihnen auch nur langsam klar,
das des Jahres Hektik langsam schwindet,
und das ganz sicherlich und offenbar,
stete Ruhe wieder Einkehr findet.

Oder spüren sie bei all den Kerzen,
Nähe, Herzlichkeit und Nächstenliebe,
fließt ihnen Güte in die Herzen,
und weckt längst verstaubte Menschheitstriebe ?

Die Wahrheit wird man allenfalls erfahren,
wenn das Weihnachtsfest vorüber ist,
dann ist man sich auch voll im Klaren,
wer ein Heuchler ist - und wer ein Christ.

Informationen zum Gedicht: Im Advent

3.266 mal gelesen
(6 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 2,3 von 5 Sternen)
-
06.12.2011
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige