Horizont

Ein Gedicht von Robert Späth
Befreit, alle Türen stehen offen
kein Zwang, viel Drang
offen für alles und jeden
endlich die Grenzen geöffnet

Befreit des Geistes Horizont
losgelassen Lüge und Ehrlichkeit
kein Sinn mehr suchen
kein Schmerz mehr leben

Open Country aus den Tiefen der Seele
Freiheit atmen
Berge zerstören mit roher Liebe
Eiszeit im Himmel

Befreit und verloren
befreit und gewonnen
Sieger tanzen, Verlierer weinen
befreit, die Konsequenz ist deine.

Lyrik trifft Poesie by Robert Späth

Informationen zum Gedicht: Horizont

13 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
23.11.2022
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Robert Späth) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige