Himmel und Sein

Ein Gedicht von Anton Schlittmaier
Der Himmel rosarot
und dunkelblau verheißt
uns heute: Weit gereist
ist nicht gleich „Ich überbot!“.

So schön der Blick daheim,
vorm Fenster himmlisch bunt:
Manch Reise ohne Grund.
Dies Himmelsspiel ist Sein.


© ANTOSCH

Informationen zum Gedicht: Himmel und Sein

1.873 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
27.11.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige