Herbstwind

Ein Gedicht von Soso
Herbstwind

Der Herbstwind lässt Bäume sich biegen,
Blätter an ausgestreckten Zweigen sich wiegen,
Ängste besiegen.

Vögel flattern auf und nieder,
ihre Stimmen, mal laut und mal leise,
auf ganz besondere Weise.

Vertraut ist mir dieser Ort,
auf dieser Bank ich schon gesessen bin,
es zieht mich wieder und wieder hierhin.

Gedanken werden in mir wach,
vom Herbstwind aufgefangen,
entsprungen aus sehnsuchtsvollem Verlangen.

5.9.2019 © Soso

Informationen zum Gedicht: Herbstwind

162 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
05.09.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Soso) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige