Glyphosat

Ein Gedicht von Heinz Bernhard Ruprecht
Glyphosat, ein Teufelszeug,
was jeder von uns bald bereut!
Die Politik, korrupt und lahm,
kennt kein Gewissen oder scham,
lässt sich von Lobbyisten kaufen,
von Korruption sich täglich taufen.

Das Gift was unser Land verseucht,
wohl nicht darüber hinweg täuscht,
dass wir die Pest bald in uns tragen,
weil Staat und Politik versagen!
Macht Geld sie taub, für vieles blind,
zeigt wie verlogen, sie doch sind!

Informationen zum Gedicht: Glyphosat

823 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,5 von 5 Sternen)
-
26.05.2016
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Heinz Bernhard Ruprecht) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige