Geglaubt ...

Ein Gedicht von Kerstin Davidsen
Geglaubt, es würde schon noch werden
So schön, wie damals auch
Geglaubt, hier auf der tollen Erden
Gefüllt ist jeder Bauch

Geglaubt, die Welt möchte ich erben
Mit ihr im Einklang leben
Geglaubt, niemand von uns muss sterben
Nur Glück wird stets gegeben

Geglaubt, die Sonne keine Schatten kennt
Uns Wärme gibt und Licht
Geglaubt, sie einfach nichts verbrennt
Und gibt uns gute Sicht

Geglaubt, nur Frieden würde kommen
Die Einsicht und die Liebe
Geglaubt, nie würden uns genommen
Das Leben und die Triebe

Geglaubt so viel
Und doch verloren
Geglaubt ans Ziel
Nicht neugeboren

Informationen zum Gedicht: Geglaubt ...

675 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
01.05.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige