Gedankengänge

Ein Gedicht von Brigitte Frey
Hast du schon mal nachgedacht,
was in Gedanken man so macht?
Manchmal ist man sehr verwirrt,
hat ganz heftig sich geirrt.

Manchmal ist man auch ganz oben,
von ihnen aufs Podest erhoben,
doch manchmal fällst du auch sehr tief,
liegst dann leider mächtig schief.

Man denkt zurück und auch voraus,
um die Ecke und geradeaus.
Gedanken dreh’n sie sich im Kreis,
machen Sprünge, wie man weiß.

Auch sind oft Gedanken heiter,
dann spinnt gerne man sie weiter,
doch wenn sie sehr traurig sind,
vergisst man gerne sie geschwind.

Gedanken sind auch manchmal schädlich,
doch größtenteils sind sie doch redlich.
Irren sie sich in der Richtung,
nennt man gerne sie auch Dichtung.

Oft sind sie der größte Witz,
kommen einfach wie ein Blitz,
oder wie ein Donnergrollen,
machen einfach was sie wollen.

Gesteuert werden auch die Triebe
von Gedanken an die Liebe,
doch da ist es meist zu spät,
weil oft das in die Hose geht.

Man sagt Gedanken können fliegen,
ab und zu auch Junge kriegen.
Sie können auch mit dir verreisen,
oder dir die Richtung weisen.

Vor den schlechten nimm dich in Acht,
weil du sie nicht recht bedacht.
Gute gereichen dir zu Ehren,
sie wird keiner dir verwehren.

Hält man sie auch oft für weise,
doch manchmal sind sie einfach…

….nur Gedanken….

Informationen zum Gedicht: Gedankengänge

1.197 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
2
17.03.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige