G e f u n d e n

Ein Gedicht von Helga
Irgendwann ging es verloren,
an dem mein Glück des Lebens hing,
durch Zufall wird es neu geboren,
verschüttet war das kleine Ding.

Ich seh` es kaum,
ich kann`s nur spüren,
dazwischen leerer Raum,
doch möcht ich es berühren.

Lange lag es dort im Schlummer,
ich wünschte,
dass es verschüttet bliebe,
bereitet mir nur großen Kummer,
das Band der unerfüllten Liebe.

Informationen zum Gedicht: G e f u n d e n

34 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
26.01.2021
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige