Füreinander da sein und ...

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Ein freundliches Wort zur rechten Zeit
Eine Hand zur Hilfe stets bereit.
Mit freundlichen Lächeln auf den Lippen
die Hüften schwingen unterhalb der Rippen.
Mit gemeinsamen gewebten Gedankennetzen
Ohne dabei mit den Tränen in den Augen das
Gesicht zu benetzen.
Ansprechpartner für alle Bereichen und somit erdenkliche verschiedene
Möglichkeiten  die Einsamkeit zu streichen ...
Mit fantasievollen Träumen und mancher vergessen  geglaubte Erinnerung mit Wehmut zurückblickend
mit aufmerksamen wachsamen Blick auf die zukünftige Zeit ja auch Die wird auch
wieder zur Vergangenheit.
Die Erfahrungen mit der jüngeren Generation teilen und  weiterleiten das ist wirklich ein wunderbares gutes Ziel in dem realen Mienenspiel. Man sollte nicht vergessen , das ist wirklich nicht vermessen
Irgendwann wird Jeder alt, die Uhr des Lebens macht niemals halt sekündlich werden die Zeiger sich unweigerlich weiterdrehen und  manche Winde bringen manche  Windmühlräder zum Drehen wie es kommen wird,  wird man sehen auch wenn wir uns verabschieden und unsere Wege sich trennen werden.  Ob hier im irdischen Leben  oder jenseits von jenen Ort. .. irgendwie trifft man sich wieder. Gute Zuversicht und Aussicht.

© K.J

. 

Informationen zum Gedicht: Füreinander da sein und ...

51 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
19.02.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige