Fragen an Gott

Ein Gedicht von Horst Rehmann
Franz läuft in die Kirche, ganz flott,
um Fragen zu stellen, an Gott:
„Wie, lieber Gott, hast du´s vollbracht,
und die Frauen so schön gemacht ?“

Gott spricht ruhig und mit Bedacht:
„Hab Frauen für Männer gemacht,
sie sind das Schönste auf der Welt,
ich weiß, was euch Männern gefällt !“

„Lieber Gott, noch eine Frage,
an der ich lange schon nage,
drum nimm meine Worte nicht krumm,
sag - warum sind Frauen so dumm ?“

Gott schmunzelt und sagt verstohlen:
„Den Frauen hab ich empfohlen,
stellt euch dumm, seid nicht durchtrieben,
dann werden Männer - euch lieben !“

© Horst Rehmann

Informationen zum Gedicht: Fragen an Gott

7 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
06.12.2018
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige