Es ist Tag

Ein Gedicht von Hans Hartmut Dr. Karg
Es ist Tag

Hat der Mond sein Fahlgesicht
Hin zum Horizont geschoben?
Da kommt dann das Sonnenlicht,
Wenn die Wolken weggeschoben.

Zieh' ihn hoch, den Rolloladen
Und halt Ausschau nach der Sonne:
Nirgendwo mehr Kälteschaden –
Voll ist auch die Regentonne.

Ja, der Tag, er ist erwacht,
Trägt hierher das frühe Läuten,
Hat schon alles wohl bedacht
Und beschert uns helle Freuden.


©Hans Hartmut Karg
2019

*

Informationen zum Gedicht: Es ist Tag

131 mal gelesen
28.03.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Hartmut Dr. Karg) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige