Eine Weltreise...

Ein Gedicht von Gaby Geng
Ich reise für mein Leben gerne,
muss aber nicht in die weite Ferne,
und ganz gleich wo ich auch war,
überall war es wunderbar.

Eine Weltreise brauchte es nicht zu sein,
meine Wünsche sind bescheiden klein,
muss nicht stundenlang im Flieger sitzen,
um in fernen Ländern zu schwitzen.

Das kann ich auch bei uns zu Haus,
oft hält man es vor Hitze ja nicht aus,
vermisse nur Meer, Strand und den Wind,
was man hier bei uns nicht find.

Rüdesheim würde ich gern wiedersehen,
gemütlich durch die Drosselgasse gehen,
die sagenhafte Loreley begrüßen,
und den Abend mit Rotwein Versüßen.

In Hamburg den Fischmarkt bestaunen,
Matjes zergehen lassen auf den Gaumen,
danach über die Reeperbahn flanieren,
und ein Blick in den Sexshop riskieren.

Winterberg ist auch nicht so weit,
ein Wochenende hätte ich Zeit,
oder zur Rodelbahn ins Sauerland,
und nicht weit ist der Nordseestrand.

Berlin ist allemal eine Reise wert,
dort hinzufahren ist nie verkehrt,
hab ich auch keinen Koffer da,
ik komm wieder, das ist klar.

Märchenhaft ist das Schloss Schwanenstein,
in Füssen sollte jeder mal gewesen sein,
und wenn auf Norderney die Sonne versinkt im Meer,
weiß ich genau, ich komme noch einmal wieder hier her.

©Gaby Geng.

Informationen zum Gedicht: Eine Weltreise...

3.427 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
1
15.07.2018
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige