Erkenntnisse

Ein Gedicht von Heinz Bernhard Ruprecht
Die Jahre vergangen, das Leben gelebt,
selbst sich zu fragen, wo man wohl steht?
Was einem es gab, einem es schenkte,
man im Leben nicht alles verpennte!

Nicht immer erstrahlte alles im Licht!
Die Gunst man nicht nutzte,
Zeit nur so verstrich!
Irrlichter einem ständig begleiten,
ins Ungewisse, in Sackgassen leiten.

Immer wieder in die Kurve sich legen,
von Sonne begleitet, überrascht wird vom Regen,
stehst mit einmal du davor!
Stößt auf die Ewigkeit das Tor!
Dann wird dir bewusst,
das Geschenk, dein Leben!
Hast laut deinem Herzen,
du alles gegeben?
Dann wird dir bewusst, die verlorene Zeit,
man war nicht immer zu allem bereit!

Informationen zum Gedicht: Erkenntnisse

526 mal gelesen
(5 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
08.07.2016
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Heinz Bernhard Ruprecht) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige