Ein verregneter Morgen

Ein Gedicht von Horst Bulla
Grau in Grau
das Licht
das durch meinen
Fenster dringt

Gebrochene Stille
vom Lärm... der Straße

Feuchter Asphalt
spritzende Pfützen

Nichtendende Rinnsale
an meinem Fenster

Prasselnde Regentropfen
auf den Schirmen...
der dahinjagenden
eilenden Menschen…

Auf den Straßen
der Pflicht
und
Verpflichtungen

Mein heißer Kaffee
und die warme
Decke…

Lassen mich hoffen
das alles nur
ein Traum ist?

Das der morgige Tag…

Besser sein wird!

© Horst Bulla

Informationen zum Gedicht: Ein verregneter Morgen

789 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
19.06.2016
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Horst Bulla) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige