Ein ernstes Wort von Mann zu Mann

Ein Gedicht von Sabine Brauer
Torsten, mein Sohn, jetzt bist du dreißig.
Bei der Arbeit nett und fleißig.
Doch wofür schuftest du dich ab?
Bald bist du trattrig, alt und schlapp.

Möchtest du immer Junggeselle bleiben?
Dir mit Freunden die Zeit vertreiben?
Willst du denn ewig so weiter leben?
Soll es für dich keine Zweisamkeit geben?

Stell dir vor, du kommst nach Haus.
Dort wartet deine süße Maus.
Sie nimmt dich zärtlich in den Arm,
dabei wird es dir tüchtig warm.

Was dann geschieht, mein lieber Sohn,
ich denke mir, das weißt du schon.
Ihr seid dann bald nicht mehr allein
und ich werd´ endlich Opa sein!

Sabine Brauer

Informationen zum Gedicht: Ein ernstes Wort von Mann zu Mann

7.816 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
1
13.01.2012
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige