Ehrliche und warmherzige Liebe

Ein Gedicht von Monika Kinzel
Ich kann und will es nicht raffen.
Auch die Liebe kann es nicht schaffen.
Ich hatte mal einen tollen Mann.
Trotzdem hatte ich andere dann und wann.

Er brachte mich, immer zur Ekstase
und das ist leider keine Phrase.
Er wusste, was eine Frau wirklich will.
Ich aber betrog ihn und blieb dabei nicht still.

Dieser Mann hatte eine besondere Gabe,
die ich fast nie geschätzt habe.
Die Liebe zwischen uns war wirklich ein Wunder.
Immerhin wurde ich mehr als einmal runder.

Ich konnte ihn immer um den Finger zu wickeln.
Durch ein Kuckuckskind tat ich ihn sogar pisacken und zwicken.
Seine Liebe zu mir hatte darunter nicht gelitten.
Jetzt aber muss ich mal ihm um Verzeihung bitten.

Ich habe meine Lexion gelernt.
Er hat sich aber aus meinem Leben entfernt.
Ich kann ihn gut verstehen.
Am liebsten würde ich die Zeit zurück drehen.

Aber er hat ein neues Glück gefunden.
Er hat sich wieder gebunden.
Auf seine neue Frau bin ich sehr eifersüchtig.
Seine Gefühle hatte ich nie berücksichtigt.

Dabei waren sie so warm und ehrlich.
Das ich das nicht sehen wollte, ja dafür hasse ich mich.

Informationen zum Gedicht: Ehrliche und warmherzige Liebe

202 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
1
25.03.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Monika Kinzel) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige