Du blühst in Rot

Ein Gedicht von Anton Schlittmaier
Die Rätselwälder zeigen uns ihr grünstes Haupt
Uraltes Alt, das fällt ein – in Dein Haus
Die Hunde, die verbellen Deinen Leichentraum
Du blühst in Rot und Gold ergreift den Kleidersaum

Die Jubelwälder hoffen wieder auf den Specht
Der Steinbock grüßt den Auerhahn mal ohne Recht
Die Schabe singt ihr helles Sommerlied zur Höhe
Dein Leichentraum wird klein und ihn zerkau ‘n die Flöhe


© ANTOSCH

Informationen zum Gedicht: Du blühst in Rot

5.072 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
11.12.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige