Du bist ein Spinner

Ein Gedicht von Waltraud Dechantsreiter
Mal bist du überschwänglich,
dann wieder unzugänglich.
Dann sagst du bedenklich,
die Situation wird gänzlich brenzlich.

Wirst ängstlich,
jammerst, alles ist verfänglich.
Jetzt singst du, alles ist vergänglich
und ich bekomme nicht lebenslänglich.

Du zeigst dich erkenntlich,
wirst anhänglich, dann wieder bedenklich.
Sprichst, ist es gefährlich,
denn unterm Strich - spinn' ich.

Wage dir nicht zu widersprechen,
deine Spinnerei wird sich rächen.
Dein auf und ab, hält mich auf Trab,
du bringst mich fünf Jahre eher ins Grab.

Informationen zum Gedicht: Du bist ein Spinner

16 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
08.11.2018
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige