Die Last mit der Lust

Ein Gedicht von Hans Hartmut Dr. Karg
Die Last mit der Lust

Ist die beste Welt nichts als Versuchung
Oder immer Sodom und Gomorrha?
Sind die Lebensläufe nicht Zumutung,
Seit man auf den ersten Menschen sah?

Da sind Sublimierungen doch tröstlich,
Mit denen die Last der Lust entschwindet,
Weil dann jede Tagesarbeit köstlich
Sich zur Zufriedenheit gerne hochwindet.

Oder aber: Ist es die Umlenkung,
Mit der Arbeit ersatzleistend beginnt,
Wenn mit viel zu vieler Lastverrenkung
Lust an Lebensglücken vorbeirinnt?

Keine Antwort weiß ich, ausgekostet
Hab' ich schon das eine und das andere Leben,
Damit Neugierde mir ja nicht rostet,
Nur der bloßen Tageslast ergeben.


©Hans Hartmut Karg
2021

*

Informationen zum Gedicht: Die Last mit der Lust

62 mal gelesen
16.03.2021
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Hartmut Dr. Karg) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige