Die kühlenden Lüfte

Ein Gedicht von Hans Hartmut Dr. Karg
Die kühlenden Lüfte

Heruntergeflossen
die kühlenden Lüfte
vom Weinberg,
gleiten hier durch untere Räume,
werden genossen,
weil auch Blütendüfte
ihr eigenes Werk
tragen in des Schläfers Träume.

Befreit
von unguten Gesellen
der Nacht
finden ein sich Gedanken,
bereit,
das Gemüt zu erhellen,
das gerne erwacht,
wenn die dunklen Träume wanken.


©Hans Hartmut Karg
2020

*

Informationen zum Gedicht: Die kühlenden Lüfte

174 mal gelesen
20.04.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Hartmut Dr. Karg) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige