Die Gedanken sind frei

Ein Gedicht von Marie Ann Heart
Die Gedanken sind frei

Den Geist lieben und mit der Seele lachen.
Sie Gedanken gebären und das Feuer entfachen.
Sie die Augen öffnen und Worte kreieren
für helle oder schwarze Dinge sie plädieren.

Können Liebe schenken oder grausam sein.
Bunte Gärten erschaffen oder erstarren zu Stein.
Lass` sie im Einklang und dulde keinen Streit
Sie dein Schicksal besiegeln für die Ewigkeit.

Denke furchtlos an eine fruchtbare Wende,
wenn alles zerronnen durch deine Hände.
Fange neu an und achte von nun an auf sie.
Erfreue dich an ihnen wie nie.

Dann werden sie dich mit Liebe begleiten
Dunkles Übel und schmerzlich Leid vermeiden.
Geleiten dich fröhlich in das Licht hinein.
Zufriedenheit und Glück werden Begleiter sein.

Informationen zum Gedicht: Die Gedanken sind frei

92 mal gelesen
12.09.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige