Des Volkes Parasitenplage

Ein Gedicht von Horst Bulla
Ich spreche gern
und dann auch laut
von Würmer
und von Läuse

Doch darf man heute
nicht mehr laut
über die Läuse reden
irrtümlich
könnt es sonst
vielleicht
Verwechslungen geben?

Doch nun zur Laus
laut Hierarchie
wohnt sie
ganz oben am Kopfe
meist ist es dann
der ärmste aller Tropfe

Doch heut
dank Politik und neuer Zeit
der Laus
noch andere
Möglichkeiten bleibt

Des Volkes, Kopfes Spitze
ist der ideale Sitze
für die moderne Laus
denn dort im großen Saal
der Sitze
gehen nie die Köpfe aus

Und auch der Wurm
hat es nicht schwer
kriecht er die Laus
nur hinterher…

Nun wär das alles
kein Problem
bei einer Laus
und einem Wurm

Doch kommen
die meist nicht allein
sie rotten sich
zu großen Scharen…

Drum stell ich
die Gesellschaftsfrage!

Haben wir
ne` Parasitenplage?

© Horst Bulla

Informationen zum Gedicht: Des Volkes Parasitenplage

615 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
18.06.2016
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Horst Bulla) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige