Der Tanz um die Seelen

Ein Gedicht von Horst Bulla
Trag ich meine goldene Maske
auf dem Ball der Eitelkeiten

Spiel ich Gott, Minister, König
kann das ganze Volk verwalten

Oh` wie herrlich, ist mein Glanze
auf` Musiker, spielt mir zum Tanze!

Spiel ich mit Seelen, Herzen
und den Geistern…

Das Spiel der Macht und auch der Gier
ich bin des Volkes, großer Meister!

Denn Eure Seelen… gehören jetzt mir!

© Horst Bulla

Informationen zum Gedicht: Der Tanz um die Seelen

387 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
18.06.2016
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Horst Bulla) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige