Der Schneemann

Ein Gedicht von Elisa Schorn
Verlassen steht er mit dem Stock
auf Nachbars kleiner Wiese.
Ihn ziert ein Hut, ein weißer Rock
der Schnee geformte Riese.

Die Kälte macht ihm nicht viel aus,
er liebt den Winter sehr.
Von draußen blickt er in mein Haus,
ich fürchte mich nicht mehr.

Denn, als die Sonne hat, geschienen
sah ich die Tränen fließen.
Die Chance klein ihr zu entfliehen,
auch meine Augen triefen.

Butterweich schmilzt er dahin,
ich flehe, die Sonne an.
Es wäre doch der schönste Sinn,
wenn er noch bleiben kann.

Copyright © 2019 Elisa Schorn

Informationen zum Gedicht: Der Schneemann

2.078 mal gelesen
(4 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
1
14.11.2019
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige