Der kranke Meister

Ein Gedicht von Jürgen Wagner
Er ist alt und schwer erkrankt
Das Kloster um sein Leben bangt
Besuch kommt, man will nach ihm seh‘n
Fragt mit Respekt nach dem Ergeh’n

Der Meister ist in seiner Mitte
Hat keinen Wunsch und keine Bitte
Gibt liebevollen Unterricht:
Es ist das andere Gesicht

Des Lebens und der ganzen Welt
Das nicht behagt und nicht gefällt
Es sieht uns an in Lieb und Freud
Doch auch in Grimm und tiefem Leid




Zu einer Zen-Geschichte:

Großmeister Ba war bedenklich krank. Der
Hauptmönch des Tempels fragte ihn: "Wie
ist es Euch, Meister, in letzter Zeit
ergangen?" Der Großmeister sagte:
"Buddha mit dem Sonnengesicht,
Buddha mit dem Mondgesicht."

Informationen zum Gedicht: Der kranke Meister

986 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
02.05.2015
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Jürgen Wagner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige