Der Herbstgeist (I)

Ein Gedicht von Paweł Markiewicz
hey du lieber Fabelfreund
ich hörte wenn dein Wind heulte
ich sah wenn du Blätter
von Bäumen sammeltest
im Walde bereitet sich
das Wild auf den Schlaf vor
die Rehe suchen dich
in einem Bach wie
in den Sehnsuchtstränen
des lieben Vollmonds

der Herbstgeist suchte Maronenpilze
in einem Zauberhain dort
wo mancherlei Geisterfeste vonstattengingen

Informationen zum Gedicht: Der Herbstgeist (I)

67 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
28.07.2017
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Paweł Markiewicz) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige