Der Gewissenskonflikt

Ein Gedicht von Ewald Patz
Müsst ´ich die Tiere schlachten,
wär ´ Fleisch für mich tabu,
und über diesen Zwiespalt
sinnier ´ ich immer zu.

Vielleicht geht es sehr vielen
genauso wie auch mir,
denn um Fleisch zu genießen
stirbt jedesmal ein Tier.

Ich esse gern Rouladen
und auch ´ ne Gänsebrust,
auf den Genuss verzichten
bedeutet für mich Frust.

Mein Freund ist jetzt Veganer-
ganz überzeugt und echt,
auch ohne Tierprodukte
lebt er zur Zeit nicht schlecht.

Es geht in meinem Herzen
das Pendel hin und her,
doch ein Veganer werden ,
fällt mir unendlich schwer.

Informationen zum Gedicht: Der Gewissenskonflikt

16 mal gelesen
(3 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
2
24.11.2022
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Ewald Patz) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige