Der Baum

Ein Gedicht von Josef Amon
Ich male bunte Blätter an den Baum
denn so kahl ist er
so lange schon

Ihm sollen keine Äste brechen
und seine Wurzeln Wasser finden

Und das viele Harz das er vergossen
es soll ihm nicht verloren sein

Denn zu wertvoll ist er
Dir und mir
denn er war es der Halt uns gab
als wir uns

an ihn lehnten

Informationen zum Gedicht: Der Baum

11 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
08.11.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Josef Amon) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige