Den Rechten Faden finden

Ein Gedicht von Peter König
Den Rechte Faden finden

Irgendwann auf dieser Gott verlassenen Welt.
Habe ich mit einmal festgestellt.
Man kann sich drehen, und auch winden.
Wenn du Dichten willst, den Rechten Faden muss man erst mal finden.

Schau die Natur genauer an, das du darüber auch berichten kannst ?
Kein Mensch kann je der gleiche sein, fange Meinung und auch Stimmung ein.
Willst du in deinen Gedichten, Rede und Antwort stehen.
So werden sie dich kritisieren, oder sogar beipflichten das ist schön.

Und nicht jeder ist gleich Kreativ, und hat die Muse mit einmal für sich gepachtet.
Und hängt der Segen auch mal schief, ein liebes Wort erhellt das Tief.
Dann kommt die Idee von ganz allein.
Der Rechte Faden stellt sich dann ein, um Wundervolle Sachen zu schreiben im
nach hinein.

Gruss Jacky

2012 Copyright by Jacky 2012

Informationen zum Gedicht: Den Rechten Faden finden

123 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
30.10.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Peter König) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige