Das verflixte Staubtuch

Ein Gedicht von Heinz Bernhard Ruprecht
Meine Frau weiß es genau,
dass Staubtuch ist ein eitler Pfau,
nur sie es liebt und richtig schätzt,
auf das es sich bezwingen lässt.

Uns Männer will es nicht gelingen,
den Geist in diesem zu bezwingen,
so wischen wir nur runde Ecken,
obwohl mit Mühe wir uns strecken!

Frauen lieben diese Dinger,
sind flink mit Hände sie und Finger.
Schwingen sie und wettern dann,
das ein jeder Mann es kann!

So wirbelt sie in einer Tour,
von Erschöpfung keine Spur,
sieht alles aus oft wie geleckt,
als wenn Magie in diesem steckt.

Nun verstehe ich die Chose,
beide leben in Symbiose!
Da hast als Mann du keine Chance,
gehst zum Schlachtfeld auf Distanz.
Räum ich das Feld für meine Frau,
die wirklich es nimmt, ganz genau.

Informationen zum Gedicht: Das verflixte Staubtuch

1.860 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
26.06.2016
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Heinz Bernhard Ruprecht) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige