Dann...

Ein Gedicht von Anita Namer
Dann,
wenn du spürst,
nichts mehr erfüllen zu müssen,
nichts mehr sein zu müssen,
nichts mehr darstellen zu müssen,
bist du bei dir angekommen und begreifst,
dass dein alleiniges Sein
dein Geschenk an die Welt ist.

© A. Namer

Informationen zum Gedicht: Dann...

18 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
22.09.2022
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Anita Namer) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige