Damals. Im Winter am Sterngebirge

Ein Gedicht von Horst Hesche
Wenn es an einem Winterabend draußen stürmte,
da saßen wir ganz still beisammen.
Wenn sich der Schnee vor Tür und Fenstern türmte,
ließ die Familie jedwedes Angstgefühl verdammen.

Der Kerzenkranz erhellte die Gesichter.
Der Hintergrund versank im Reich der Schatten.
Hinauf zur Decke züngelten die Lichter,
um Eltern und uns Kindern ein wenig Wärme zu erstatten.

Die Flammen hüpften und knisterten zu weilen leise.
Der Lichterkreis hoch an der Decke kam ganz leicht
ins Schwanken.
Und draußen sang der Wind auf seine Weise.
Ein Bild, ein Lied blieb uns für immer in Gedanken.

Informationen zum Gedicht: Damals. Im Winter am Sterngebirge

112 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
19.12.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Horst Hesche) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige