Blütenblatt

Ein Gedicht von Roman Herberth
In einem Buch mit vielen Seiten
entdeckte ich ein Blütenblatt.
Die Ansicht: Rötlich und bescheiden.
Die Oberfläche: Lotusglatt.

Es schien in tiefem Traum verloren.
Ich nahm die Brille dann zur Hand.
An Seitenrändern: Eselsohren
in einem teuren Bilderband.

Gedanken kann man nicht erraten.
Das Blütenblatt hat 'Hausarrest'.
Doch das wird sicher keinem schaden.
Das Buch hat es an sich gepresst.

Informationen zum Gedicht: Blütenblatt

618 mal gelesen
16.07.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige