Bleib gerade

Ein Gedicht von DaniSmile79
Ihr Hass macht sie blind;
weil sie die Liebe nicht mehr schätzen,
Doch ich lass mich nicht wie damals als Kind,
noch länger von ihnen aufhetzen.

Und auch wenn sie die Messer schon wetzen,
weil sie gerne andere verletzen,
Werd ich mich mit aller Kraft;
Ihrem Hass widersetzen.

Denn mich kann der Hass nicht verleiten,
Nein der Teufel kann mich nicht verführen.
Ich werd immer standhaft bleiben;
Nur noch die Liebe kann mein Herz berühren.

Und auch wenn sie es nicht sein lassen
und mich ihr Leben lang hassen,
Werd ich die Einsamkeit ertragen
und mich ihnen niemals anpassen.

So geh ich nun meinen Weg
Wenn auch ziemlich allein,
Doch eins hab ich mir geschworen
Ich will nie wieder selber so sein.

Und ich hoff Gott kann mir verzeihen,
Doch ich hab von meinen Fehlern gelernt.
Ich hab all den Zorn ,Hass und Neid
aus meinen Herzen entfernt.

Und vielleicht hab ich den Sinn des Lebens noch nicht ganz verstanden, doch zu mindestens eure Frage?
Ja egal was passiert
Ich bleibe gerade

Informationen zum Gedicht: Bleib gerade

167 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
24.03.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (DaniSmile79) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige