Bleib!

Ein Gedicht von Bernd Tunn
Gehe nicht Erinnerung,
nicht so geschwind.
Vermisse dich sehr
mein geliebtes Kind.

Ich decke dich zu
bis zum lieben Gesicht.
Die Puppe schweigt
im Dämmerlicht.

Informationen zum Gedicht: Bleib!

241 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
03.10.2017
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Bernd Tunn) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige